21SP01

Spastik


Seminarinhalt:Physiotherapie und Ergotherapie sind eine Basis einer Spastik-Therapie, um die Lebensqualität des Betroffenen (mit u.a. Schlaganfall, Schädel Hirn Trauma SHT, Hirnblutung, Amyotrophe Lateralsklerose ALS, Guillain Barre Syndrom GBS, Polyneuropathie, Infantile Cerebralparese ICP) zu verbessern, indem die Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit sowie die motorischen Fähigkeiten intensiv geschult werden. Dadurch wird das Risiko möglicher Folgeschäden und möglicher Komplikationen vermindert. Spastik beschreibt kein eigenes Krankheitsbild, sondern tritt als Symptom bei vielen neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, multiple Sklerose, Verletzungen von Hirn und Rückenmark, Hirnentzündungen und Hirntumore auf.
Dieser Kurs vermittelt praktische Ansätze zur Behandlung und Befundung von Spastik, durch kurze Wiederholung der Pathophysiologie als Grundlage für das Verständnis zur Entstehung einer Spastik. Das Behandlungskonzept besteht darin die verbliebenen motorischen Funktionen einerseits zu erhalten und Muskel-, Sehnen- und Gelenkskontrakturen andererseits zu vermeiden.

Unterrichtseinheiten/Fortbildungspunkte: 8


Vita Nadja Kanwischer (Physiotherapeutin)

- Staatsexamen 1999 in Bad Gögging
- 1999-2003 Angestellte in 2 Praxen (Schwerpunkt Neurologie, Orthopädie)
- Saison 2001-2002 und 2002-2003 Physiotherapeutin SpVgg Unterhaching Abteilung Fußball
- Seit April 2003 selbstständig in eigener Praxis
- Seit Juli 2014 Gemeinschaftspraxis mit Herrn Oliver Scheunemann
- Seit Januar 2016 Umzug und Vergrößerung der Praxis
- 2016-2017 Dozentin an der Heimerer Schule für Neurologie Bobath
- Seit 2017 Dozentin für Spastik, Ataxie und Morbus Parkinson im NEKU


Zeitplan:Mi. 26.05.2021 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Zielgruppe:Ergotherapeut-en/innen , Physiotherapeut-en/innen
Seminarleitung:Kannwischer, Nadja
Kosten:160 Euro
 Hier finden Sie ein Anmeldeformular
 


Seminare Übersicht Drucken