18CE01

Legasthenie und andere Lesestörungen


Seminarinhalt:Nach heutiger Erkenntnis über die Komplexität des Lesevorgangs und der unterschiedlichen Möglichkeiten von Funktionsstörungen reicht es nicht mehr aus, nur die Diagnose einer Legasthenie oder Leseschwäche zu stellen.
Um eine auf die jeweilige Ursache der Lesestörung gerichtete Förderung durchführen zu können, müssen die jeweiligen Ursachen für die Legasthenie eines Kindes erkannt werden. Zu den bisher identifizierten Ursachen gehören z.B. zu große Blicksprünge, zu kurze Fixationszeiten, eine Schwäche des Simultanerkennens, ein verkleinertes visuelles Aufmerksamkeitsfeld, verlängert Abrufzeiten aus dem Gedächtnis für Graphem-Phonem Verbindungen. Das von uns entwickelte PC-gestützte Verfahren erlaubt es, diese Ursachen zielgerichtet zu überprüfen. Anschließend kann mit der Software ein effizientes, schülerindividuelles Training zu Behebung der jeweiligen Probleme durchgeführt werden. Das mit dem Dyslexia Quality Award 2011 und dem Comenius EduMedia Siegel 2015 ausgezeichnete und patentierte Diagnose- und Therapieprogramm (Werth R, Barner T.: Richtig Lesen Lernen) wird von celeco GmbH, München, (www.celeco.de) vertrieben. Die Wirksamkeit des Verfahrens ist in zwei unabhängigen Studien belegt worden.

Kursinhalte:

+ Psychobiologische Grundlagen des Lesens
+ Mögliche Ursachen für Lesestörungen
+ Diagnose und Trainingsstrategie
+ Vorstellung der Software -Richtig Lesen Lernen-
+ Praktische Übungen am PC:
- Bedienung der Software
- Diagnose / Training
- Eigene Inhalte erstellen, (Wortlisten / Lesetexte)
- Hausaufgabensystem
+ Einsatzmöglichkeiten im Schulalltag

Fortbildungspunkte: 8

Kursleitung: Tobias Barner (von CELECO)
Zeitplan:Sa. 20.01.2018 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Zielgruppe:Ergotherapeuten, Legasthenietherapeuten, Lehrer
Seminarleitung:Barner, Tobias
Kosten:160 Euro (15 Euro Verpflegung))
 Hier finden Sie ein Anmeldeformular
 


Seminare Übersicht Drucken